Home » Allgemein, Neuigkeiten, Top Thema

Planungshilfe für Einsteiger

4 November 2011 9.058 views Keine Kommentare

Eine gute und grundliche Planung ist ein entscheidender Faktor für einen Wintergarten. Genauso wichtig ist aber auch, dass ihre individuellen Wünsche berücksichtigt werden. Sie sollten sich bereits in der Planungsphase beraten lassen, damit keine für Sie wichtigen Aspekten in Vergessenheit geraten.

Die folgenden Punkte sollen Ihnen aufzeigen, was beachtet werden muss. Einige Punkte wurden vermutlich noch nicht von Ihnen bedacht bzw. können nicht von Ihnen beantwortet werden.

Das ist aber kein Problem: Offene Fragen können im Gespräch mit Ihrem Fachbetrieb erörtert werden.

 

Wie ist die baurechtliche Situation?

Ist eine Einverständniserklärung von den Nachbarn notwendig?

Müssen Baugrenzen und Grenzabstände eingehalten werden?

Gibt es besondere Auflagen?

 

Wie muss das Fundament gestaltet sein?

Welches Fundament ist erforderlich?

 

Welche Ausrichtung soll der Wintergarten haben?

 Nord-, Ost-, Süd- oder Westseite, jede Seite hat Ihre Vor- und Nachteile.

 

Soll der Wintergarten nur teilweise oder ganzjährig als Wohnraumergänzung genutzt werden?

Die Antwort auf diese Frage hat einen wichtigen Einfluss auf die Ausstattung, Verglasung und Beheizung des Wintergartens.

 

Wie soll der Wintergarten ausgeführt werden?

Sollen Elemente feststehend sein und wie sollen die Öffnungselemente ausgeführt werden: Balkontür, Schiebetür, Dreh-Kipp-Elemente oder Faltanlagen?

 

Gibt es spezielle Anforderungen an die Verglasung?

Werden erhöhte Anforderungen an das Glas gestellt? Stichwort Schallschutz oder erhöhter Einbruchschutz?

 

Soll der Wintergarten zum Haus hin offen sein oder direkt im Wohnraum intergriert werden?

Hier mussen Sie entscheiden, ob Sie den Wintergarten vollkommen offen gestalten möchten oder ob Sie den Wintergarten vom restlichen Wohnraum durch z. B. eine Schiebetür oder eine Faltanlage abtrennen möchten.

 

Soll der Wintergarten eine Wintergartensteuerung erhalten?

Moderne Wintergartensteuerungen regulieren vollautomatisch das Raumklima. Sie sorgen dafür, dass die Beschattung, Belüftung, Klimatisierung und die Beheizung des Wintergartens immer nach Vorgaben des Bauherren funktioniert.

 

Welche Art der Beschattung ist vorgesehen?

Es gibt viele Möglichkeiten und Materialen für die Beschattung eines Wintergartens. Es muss zwischen Innen- und Außenbeschattungen gewählt werden und ob diese motorisch oder manuell bedient werden soll.

 

Wie soll der Wintergarten be- und entlüftet werden?

Es gibt unterschiedliche Be- und Entlüftungsmöglichkeiten wie z. B. Dachfenster zum manuellen oder elektrischen Betrieb oder motorische Walzen- oder Schiebelüfter, bis hin zur Klimaanlage.

 

Wie soll der Fußboden gestaltet werden?

Ob Fliesen, Parkett, Laminat oder ein anderer Bodenbelag, die Entscheidung liegt bei Ihnen. Doch bedenken Sie, die unterschiedlichen Beläge haben Ihre Vor- und Nachteile.

 

Welche Extras wünschen Sie?

Möchten Sie elegante Strahler in den Sparrenprofilen? Wünschen Sie eine Fußbodenheizung? Ihrer Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt, wenn es um die Ausstattung Ihres Wintergtens geht.

Schreiben Sie einen Kommentar zum Artikel!

Geben Sie unten Ihren Kommentar ein oder senden Sie einen trackback von Ihrer eigenen Seite. Sie können dn Artikel auch (via RSS weiterverfolgen).

Bitte seien Sie höflich, sachlich und beziehen Sie sich nur auf den Inhalt des Artikels. Bitte kein Spam!.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Dieser Weblog. unterstützt Gravatare. Um Ihren eigenen Avartar zu erhalten registrieren Sie sich bei Gravatar.