Home » Lüftung und Klima

Wie bekommen Sie Ihren Wintergarten warm?

4 Dezember 2009 5.576 views Keine Kommentare

Ein Wintergarten, welcher ganzjährig genutzt werden soll, muss entsprechend beheizbar sein. Zwar kommt im Winter durch die großen Glasflächen mehr Sonne in das Rauminnere, doch die daraus gewonnene Wärme reicht nicht für einen angenehmen Daueraufenthalt im Wintergarten aus.

Daher ist es notwendig, mit verschiedenen Heizmethoden seinen Wintergarten warm zu halten.

Konvektionswärme

Die Beheizung mit Konvektionswärme ist die „klassische“ Methode zu heizen. Die Luft des Innenraums wird von einem Heizkörper erwärmt und steigt nach oben und erwärmt dabei den Innenraum und die Außenhülle.

Durch die an die Außenhülle abgegebene Wärme kühlt die Luft wieder ab und sinkt zurück zur Heizung. Dort wird sie dann wieder erwärmt. So entsteht eine Luftzirkulation die man Konvektion nennt.

Strahlungswärme

Bei der Strahlungswärme, wie sie z.B. bei einer Fußbodenheizung vorliegt, wird ein Gegenstand direkt, also ohne Umwege über die Luft, erhitzt. Weiter gibt es Infrarot-Strahler, Strahlungsheizkörper oder in der Wand integrierte Heizungen die nach diesem Prinzip funktionieren.

Ideal ist eine Kombination aus Konvektions- und Strahlwärme z.B. durch eine Fußbodenheizung und eine Konvektorenheizung.

Es gibt natürlich noch andere Möglichkeiten der Beheizung wie z.B. Wärmepumpen.

Schreiben Sie einen Kommentar zum Artikel!

Geben Sie unten Ihren Kommentar ein oder senden Sie einen trackback von Ihrer eigenen Seite. Sie können dn Artikel auch (via RSS weiterverfolgen).

Bitte seien Sie höflich, sachlich und beziehen Sie sich nur auf den Inhalt des Artikels. Bitte kein Spam!.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Dieser Weblog. unterstützt Gravatare. Um Ihren eigenen Avartar zu erhalten registrieren Sie sich bei Gravatar.